Maulkörbe - Häufige Fragen & ihre Antworten

Hier sammeln wir die Fragen, die uns sehr häufig erreichen – für den schnellen Überblick. Solltest Du auf diesen Seiten und hier in den FAQs (Frequently Asked Questions) nicht die Antwort gefunden haben, die Du suchst, dann kontaktiere uns gerne!

Kann ich mehr als einen Maulkorb bestellen und die nicht passenden zurückschicken?

Ja, kannst Du. Bestelle ruhig mehrere Maulkörbe, die von den Maßen passen oder die wir Dir empfohlen haben. Du kannst sie Deinem Hund dann nacheinander anlegen und schauen, welcher wirklich gut sitzt. Die restlichen Maulkörbe schickst Du zurück und erhältst das Geld dafür zurück.

Es gibt ein paar Regeln:

  • Behandle die Maulkörbe so, dass sie keine Gebrauchsspuren aufweisen (einmal Probegassi zum Probieren kann Sabber, Dreck oder Schrammen am Maulkorb hinterlassen…) – sonst können wir sie nach Erhalt nicht mehr als neuwertig verkaufen.
  • Wenn Dein Hund es zulässt, dann lege den Maulkorb dünn mit dem Verpackungspapier aus, um ihn zu schützen. Das knistert dann vielleicht ein wenig, aber es ist ja nur für sehr kurze Zeit.
  • Wenn die rückgesendeten Maulkörbe gereinigt oder aufbereitet werden müssen, behalten wir bis zu 50 % der Kaufsumme für den Aufwand ein. 
  • Weisen die zurückgesendeten Maulkörbe deutliche Kratzspuren oder andere Beschädigungen oder Verbiegungen auf, dann spenden wir sie auf Deine Kosten einem Tierschutzverein unserer Wahl… ist das nicht cool? 🙂

Warum ist den jeder Maulkorb einzeln verpackt?!

Das Papier, in das die Maulkörbe einzeln eingewickelt sind, dient dazu, sie vor Spuren der Versandabwicklung zu schützen. 

Aber noch mehr! Wir haben das Papier so gewählt, dass Du es super nutzen kannst, um den Maulkorb bei der Anprobe vor Haaren, Sabber oder Dreck zu schützen – letztendlich geht es ja um ein einmaliges Anlegen und Schließen.

Der Maulkorb passt und Du möchtest ihn behalten? Dann kann das Papier jetzt ins Altpapier oder Teil des nächsten Päckchens werden, das Du verschickst… total praktisch!

Ich habe die Rasse, die bei einem Eurer Maulkörbe aufgezählt wird. Passt der dann automatisch?

Njain. Ganz eindeutig sogar.

Obwohl wir bei den Rasse-Empfehlungen unsere langjährigen Erfahrungen eingebracht haben, ist jeder Hund unterschiedlich – auch jeder Rassehund. Die Rasse-Empfehlung kann Dir als erste Orientierung dienen, aber es führt kein Weg am ordentlichen Ausmessen der Schnauze Deines Hundes vorbei. 

Wie lange dauert es, bis ein customized-Maulkorb fertig ist?

Insgesamt ca. vier Wochen benötigt es, um einen Maulkorb nach Deinen wünschen zu individualisieren. Wenn schon, dann soll der Maulkorb dann ja nicht nur schick aussehen, sondern auch hochwertig customized sein. Wenn es um Maulkörbe geht, ist Sorgfalt das höchste Gut. 

Bedenke einfach, dass Maulkörbe nicht schlecht werden – hast Du ihn einmal in Händen, kann Dein Hund ihn jahrelang tragen.*

* Wenn er pfleglich mit ihm umgeht. 😉

Stirnriemen? Kehlriemen? Wofür sind die gut?

Viele Maulkorb-Modelle lassen sich hinter den Ohren schließen. Und ganz häufig reicht das auch. Aber es gibt immer wieder besonders smarte oder – sagen wir – agile Hunde, die den Maulkorb mit dieser einfachen Verriemung abstreifen können. Genau das verhindert ein Stirn- oder ein Kehlriemen.

Bei mittel- und langschnäuzigen Hunden hat sich der Kehlriemen bewährt, der die Riemen von unten an ihrem Platz hinter den Ohren hält. Bei kurzschnäuzigen Hunden kann zusätzlich ein Stirnriemen notwendig sein, wenn der Maulkorb sonst über den sehr kurzen Nasenrücken rutschen kann. 

Ich habe noch nie einen passenden Maulkorb gefunden... Habt Ihr eine Lösung?

Ja, haben wir! 🙂

Bitte melde Dich über das Kontaktformular oder direkt über kontakt@rootdogs-shop.de bei uns – dann finden wir gemeinsam und mit unseren erfahrenen Maulkorbbauern eine Lösung.